Dein Arbeitszuhause wächst mit Deinem Bedarf

About

Die ersten Gedanken zu einer Umnutzung des oberen Geschosses im westlichen Teil der ehemaligen Glücksklee-Dosenmilch-Fabrik in Neustadt i.H. reiften bereits 2014. Nach einigen Planungen und Umplanungen haben wir uns dann 2015 getraut, unser Vorhaben, die alte Kesselhalle in einen Coworking-Space umzufunktionieren, auch wirklich umzusetzen.

Früher palettenweise Dosenmilch,
heute stapelweise gute Ideen

Dabei war es zunächst die Bausubstanz und die Lage der großen Halle, die unsere Aufmerksamkeit weckte: über 9 Meter Raumhöhe, sichtbares, hölzernes Dachgebälk, der alte Klinker-Fußboden und die Fenster, die einen grandiosen Blick auf den Neustädter Hafen frei gaben. Doch was kann ein geeignetes Konzept sein, das diesem Raum gerecht wird? Nachdem wir zunächst viele Wände planten, um einzelne Büros zu schaffen, war irgendwann klar: Die Transparenz und die Weite dieses besonderen Raumes muss erhalten bleiben. Und: Der einst so geschäftige Ort soll wieder mit Leben gefüllt werden, und zwar mit vielfältigem, kreativem Leben. Es war also tatsächlich so, dass es zuerst den inspirierenden Eindruck der alten Halle gab und sich daraus dann die Idee entwickelte, aus ihr einen Coworking Space zu machen. Den ersten Coworking Space an der Lübecker Buch und in Ostholstein.

Die Hafenraum Crew

Das sind Burkhardt und Nina, er Schleswig-Holsteiner, sie gebürtige Schwäbin, jetzt Wahl-Neustädter und Hafenheimat-Fans. Einmal wurden wir mit etwas ungläubigen Augen gefragt: „Ihr macht den Hafenraum also als Hobby?“ Naja, ganz so ist es natürlich nicht Und doch, ja, denn wir sind immer wieder erstaunt darüber, welchen Charme dieser Ort jetzt hat, welches Kleinod, von außen nicht erkennbar, nach unendlich viel Mühe aus der baufälligen Halle entstanden ist. Das wäre ohne Burkhardts Know-how in der Planung und beim Bauen nicht möglich gewesen, er leitet hauptberuflich das kleine Planungsbüro moodworks, das sich auch im Hafenraum befindet. Nina macht eigentlich Marketing-Kommunikation und kümmert sich im Hintergrund um die Organisation. Und sehnen uns danach, hier mit allen mal wieder ein ungezwungenes Feierabend-Bier zu trinken. Bis es wieder soweit ist, freuen wir uns auf Euch als Coworker und Tagungsgäste!

Burkhardt und Nina